Savage Blood

Was entsteht wenn die geballte Metal-Kompetenz Osnabrücks mit ex- Mitgliedern von ENOLA GAY, PURID, DETERRENT, SUDDEN DEATH und DORMITORY aufeinandertrifft:

SAVAGE BLOOD! Die Songs sind hart genug für Thrash-Maniacs, melodisch genug für Power-Metal-Headz, eingängig und klar komponiert, anteilig tanzbar, geeignet für jede Feier mit deutlicher Stromgitarrenschlagseite. Der klare und druckvolle, teils zweistimmige Gesang prägt den Charakter der Band und bringt einen weiteren melodischen Bestandteil in diese perfekte Mixtur. Gepflastert mit deftigen Gangshouts bauen SAVAGE BLOOD eine gut moshbare Brücke zwischen den 80ern und der heutigen Zeit. SAVAGE BLOOD bieten alles, was das Metaller Herz höher schlagen lässt: Gitarren zwischen Harmonie und hartem Stakkato, wuchtiges treibendes Schlagzeug und pumpende aggressive Bässe. Die hohe Qualität der Band, liegt in der Vergangenheit der Musiker begründet. Alle sind seid Mitte der 80er/Beginn der 90er verwurzelt im Osnabrücker Underground und mit ihren bisherigen Bands über die Grenzen Deutschlands hinaus erfolgreich gewesen.

SAVAGE BLOOD sind:
Peter Diersmann – Vocals
Jörg Steinhake – Guitar
Nico Luttenberg – Guitar
Marc Könnecke – Drums
Markus Weckermann – Bass

„Das mit Abstand Beste, was der deutsche Power Metal-Underground zu bieten hat“ schrieb seinerzeit das Rock Hard (7/97) über ENOLA GAY (1988-2001), bei denen Peter, Marc und Nico spielten. Marc, Nico und Jörg gründeten anschließend (2005- 2016) die Post-Metaller PURID. Jörg verdiente ursprünglich seine Sporen bei DORMITORY. Nico und Markus organisierten das Chaos gemeinsam bei den Jazz Metallern DETERRENT (1987-2000). Markus thrashte bei BRETT PIT (1998-2004) und bearbeite den Fünfsaiter bei der Death Metal Underground Legende SUDDEN DEATH (1997-2015).

Seit dem Frühjahr 2016 steht der Plan: Die musikalische Weltherrschaft an sich zu reißen!

Zur Website