Mina Richman

Mina Richman ist das Solo-Projekt der 23- jährigen Deutsch-Iranerin Mina Schelpmeier. Als gebürtige Berlinerin, die im kleinstädtischen Bad Salzuflen aufwuchs, hat sie früh Impulse aus der Großstadt mit in ihr Kinderzimmer genommen. Mit 16 Jahren hat sie ihre Gesangsausbildung begonnen und erste Auftritte hinterließen einen Hunger auf mehr. Bald begann sie Gitarre spielen zu lernen, damit sie von niemandem abhängig sein muss, um Musik zu machen. Von diesem Unabhängigkeitsdrang inspiriert ist auch ihr Künstlername “Richman”, den sie aus dem bekannten Cher-Zitat “Mom, I am a rich man” entnahm. Ihr Drang nach Unabhängigkeit und ihre kritische Haltung gegenüber klassischen Geschlechterrollen, finden sich auch in ihren Texten wieder. Bevor die Pandemie einen abrupten Halt für ihre live-Auftritte bedeutete, performte Mina bei der Weltfrauentag-Demonstration 2020 in Bielefeld und sang Duette mit dem Hamburger Musiker Bernd Begemann (Kunsthalle Bielefeld; Nr.z.P.). 2021 legte sie wieder los und spielte neben einigen Solo-Shows bereits im Vorprogramm von Enno Bunger und Alin Coen. Inspiriert von starken Frauen wie Joan as Policewoman, Tracy Chapman und Nina Simone, verzaubert sie ihr Publikum mit Herzlichkeit, einer Stimme, die bis ins Mark vordringt und der einen oder anderen Anekdote, die ihr Publikum zum Lachen bringt. Ihre Debut EP “Jaywalker”, für die sie eine Förderung der Initiative Musik erhielt, erscheint am 06.05.2022. Die erste Single „Bad Girls“ erscheint am 18.02.2022.

Zur Website