North Alone

„Next Stop CA“. Klingt für die meisten Punker der alten Fat Wreck Schule der 90er wie ein frommer Wunsch. Mitten reinin eine der unbestreitbaren Geburtsstätten von Uptempo-Schlagzeug, Bratgitarre und raus gerotzten (eigentlich) Pop-Refrains.

Für NORTH ALONE (aus eben nicht Kalifornien, sondern Osnabrück, Bitches!) könnte der Titel des neuen Albums abergleichwohl auch sowas wie self-fulfilling prophecy werden, denn diese Platte vereint so ziemliche alle liebgewonnenenTugenden der alten NoFX-Lagwagon-Undwiesiealleheißen-Tage und verquickt diese mit der Hemdsärmeligkeit vonzeitgenössischeren Folkpunkern wie Flogging Molly, Old Man Markley oder Frank Turner und Tim Vantol. Punk meetsSinger/Songwriter also.

Macht absoluten Sinn, denn Songs wie „Razorless“ dürften in der Full-Band-Version genauso gut im Pit knattern wie alsOne-Man-Show mit Akustikgitarre und Vollbart am Aufklapp-Lagerfeuer beim Balkon-Urlaub. Und auch die ruhigenMomente a la „180 Degrees“ dürften Freunden von Reibeisenstimmen-Country der Marke Lucero ein paarFreudentränen ins Holzfällerhemdknopfloch kullern lassen.

Das ist ganz sicher alles keine Raketenwissenschaft, das muss es aber auch gar nicht sein. Punk darf jeder, der sichtraut. Aber Hits schreiben ist halt eben dann doch nur ein paar Leuten gegeben. Manuel North zum Beispiel, der zu allemÜberfluss auch noch mit so viel DIY-Spirit bei der Sache ist, dass man nur alle Daumen drücken kann: Hoffentlich geht’swirklich bald nach good old California für die sympathischen NORTH ALONE!

Dann kann Manuel für die Reise zumindest schon mal die Bierflecken aus den alten Punkshirts waschen, egal ob sie„Extra Large“ sind, wie in der ersten tollen Single des Albums. Wobei: Auf Reisen sind die guten Jungs ja eh das ganzeJahr, also angucken, People! Und überhaupt: Wenn NORTH ALONE Hüte in Richtung Punk ziehen, dann darf Punkgerne auch mal seinen staubigen Hut zurückziehen! Also: Hats off, respect!

*INGO DONOT

Nach über 400 gespielten Konzerte u.a. als Toursupport für FRANK TURNER und SKINNY LISTER, und imVorprogramm einer illustren Liste von nicht eben unbekannten Musikern wie FLOGGING MOLLY, NEW MODEL ARMY,LEVELLERS, DAVE HAUSE, LUCERO, THE DEVIL MAKES THREE, so wie mit den FAT Wreck Chords Bands OLDMAN MARKLEY, THE REAL MCKENZIES, USELESS ID, GET DEAD, UKE-HUNT und SWINGIN‘ UTTERS erscheintam 04. Mai 2018 der dritte North Alone Longplayer „Next Stop CA“.

Zur Website