Snareset

Faust in der Luft, Schweiß, der von der Decke tropft und mehr Bier in den Haaren, als im Becher. Snareset aus Greven bringen seit 2007 den Mittelfinger mit Kusshand zurück auf die Bühne. Mit Songs, die nach Skateboard-Narben klingen, nach langen Nächten mit den besten Freunden und den Hochzeiten des Melodycores kalifornischer Prägung, ohne allerdings dabei die letzten zwanzig Jahre der Punk- und Hardcoregeschichte zu ignorieren. Mit Texten, die gekonnt zwischen der eigenen Befindlichkeit und dem großen politischen Ganzen pendeln und dabei mehr Haltung haben, als so manche Politpunkband.



Wenn die Dinge schon beschissen laufen, kann man genauso gut gemeinsam dagegen ansingen. Deshalb heißt es bei jeder Gelegenheit wieder raus aus dem Alltag, rauf auf die Bühne und dann mit schiefem Grinsen Musik für Herz und Hirn aus dem Bauch mit Anlauf. Im April 2019 ist das Album "With A Spark" über Uncle M Music digital, als LP und als CD erschienen. 10 Songs, die ungezügelt und direkt auf den Hörer einprasseln und Ohrwürmer ohne Ende hinterlassen. Die Band zeigt sich auf ihrem aktuellen Album gewachsen, allerdings nicht erwachsen: Obwohl textlich klar Stellung bezogen wird, nimmt man sich selbst nicht zu ernst und betrachtet gewisse Themen auch mit einem lachenden Auge.

Zur Website